S            Schuleingangsphase

 

Ihr Kind nimmt an der Schuleingangsphase teil, in der an unserer Schule aus den Jahrgängen 1 und 2 jahrgangsübergreifende Lerngruppen gebildet werden. Die Kinder haben je nach Lernstand die Möglichkeit ein, zwei oder drei Jahre in der Schuleingangsphase zu bleiben. Ziel der Schuleingangsphase ist es, alle schulpflichtigen Kinder eines Jahrgangs in die Grundschule aufzunehmen und sie dem Grad ihrer Schulfähigkeit entsprechend zu fördern. Erfahrungen mit jahrgangsübergreifenden Gruppen zeigen, dass "Neulinge" in der Schule von ihren Mitschülern vieles, was vor allem den Alltag und die Organisation betrifft, lernen.

 

S            Schulweg

Für Ihr Kind ist es wichtig, den Schulweg sicher gehen zu können. Bitte wählen Sie eine Strecke, auf der das Kind möglichst gefahrlos gehen kann (Ampel, Zebrastreifen, übersichtliche Stellen zum Überqueren der Straße). Der Schulwegplan, den alle Eltern der Schule erhalten haben, gibt Ihnen Informationen dazu. Üben Sie den Schulweg mehrmals gemeinsam und lassen Sie sich vom Kind führen!  Ihr Kind sollte den Weg in der Regel nach einiger Zeit allein bewältigen können, aber möglichst mit anderen Kindern gemeinsam gehen. Beobachten Sie von Zeit zu Zeit, ob sich Ihr Kind noch an die vereinbarten Regeln hält!

Auch im Unterricht wird verkehrsgerechtes Verhalten mit Ihrem Kind geübt.

Wenn Sie Ihr Kind einmal mit dem Auto zur Schule bringen müssen, beachten Sie bitte, dass Sie nicht in unsere Straße einfahren und dort auch nicht parken dürfen. Auch ein Wendemanöver in der Einmündung gefährdet die Schulkinder.

Sichere Ausstiegsstellen entnehmen Sie dem Schulwegplan. Von dort können Ihre Kinder den Rest des Weges zu Fuß gehen.

                                    

S            Sekretariat

Unsere Schulsekretärin ist Frau Pietrowski. Sie können sie montags bis donnerstags zwischen 8 und 13 Uhr im Büro erreichen.

 

T           Telefonnummer für Notfälle

Bitte geben Sie der Klassenlehrerin eine Telefonnummer an, unter der Sie oder eine andere Bezugsperson des Kindes im Notfall vormittags erreichbar sind.

 

U           Unterrichtsausfall

Wir sind sehr darum bemüht, keinen Unterricht ausfallen zu lassen. Sollte es sich nicht vermeiden lassen, werden Sie möglichst frühzeitig informiert.

Kinder, deren Eltern bei einer Telefonkette nicht erreicht werden können, bleiben bis zum planmäßigen Unterrichtsschluss in einer anderen Klasse oder in der Betreuung.

 

V           Versicherung

Für alle Kinder besteht eine Unfallversicherung über die Eigenunfallversicherung der Stadt Dortmund, die alle schulischen Veranstaltungen innerhalb und außerhalb der Schule und den direkten Schulweg einschließt.

 

Z            Zeugnisse

Im ersten und zweiten Schuljahr erhalten die Kinder am Ende des Schuljahres ein Zeugnis. Es enthält Aussagen zum Leistungsstand und zur Lernentwicklung des Kindes. Diese Zeugnisse werden den Eltern im Gespräch erläutert.

Im dritten und vierten Schuljahr erhalten die Kinder halbjährlich ein Zeugnis.