OSTENBERGER INFOPOST

Winter 2021

Liebe Eltern!

Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Wir blicken auf ein ganz besonderes Jahr 2021 zurück, welches erneut geprägt war durch die zahlreichen Herausforderungen der Corona-Pandemie. Mit diesem Brief möchten wir uns bei Ihnen für die gute und konstruktive Zusammenarbeit bedanken. Die offenen Worte und das angenehme Klima zeichnen unser Schulleben aus. Die vertrauensvolle Atmosphäre zwischen Elternhaus und Schule ermöglicht Ihren Kindern ein erfolgreiches Arbeiten. Besonders im Lehrerkollegium ist uns bewusst geworden, wie wichtig ein guter Zusammenhalt in schwierigen Zeiten ist.

Das Team der Ostenberg-Grundschule freut sich auf die Weiterarbeit im Jahr 2022 und wünscht Ihnen und Ihrer Familie             

Frohe Weihnachtenein gutes neues Jahr, bleiben Sie gesund und zuversichtlich!

 

Der letzte Schultag vor den Weihnachtsferien

Am Mittwoch, den 22.12.2021 begehen wir den letzten Schultag vor den Weihnachtsferien. Neben dem Unterricht soll Zeit sein für ein wenig weihnachtliche Besinnlichkeit. Ein großer Gottesdienst kann leider nicht abgehalten werden. Anstelle dessen hat es kleine Gottesdienste in der Margarethenkapelle für jeweils 2 Klassen gegeben. 

Der Unterricht endet am 22. 12. nach Stundenplan.

 

Wichtige Termine für die nächste Zeit

Nach den Weihnachtsferien, am Montag, 10. Januar, beginnt der Unterricht wie gewohnt nach Stundenplan.

28. Januar – Halbjahreszeugnisse für die Klassen 3 und 4

1. Februar – Hallensportfest E-Klassen

8. Februar – Hallensportfest Jg. 3 und 4

25. Februar – Karneval in allen Klassen von 8.08 bis 11.11 Uhr, danach OGS

28. Februar – Brauchtumstag „Karneval“; an diesem Tag ist unterrichtsfrei. Die OGS ist geöffnet.

28. März bis 1. April – 2. Elternsprechtagwoche für die E-Klassen und Jg. 3

Bitte informieren Sie sich über weitere Termine auf unserer Homepage www.ostenberg-grundschule.de!

 

Rückblick

Viele Herausforderungen, Kraftanstrengungen, Sorgen und Einschränkungen haben uns begleitet! Gemeinsam mit den Kindern, Eltern und dem Team der Ostenberg-Grundschule haben wir diese gut gemeistert. Dafür danken wir allen Beteiligten! Nun möchten wir aber auch auf die positiven Dinge in diesem Jahr schauen:

Für Ihre Kinder war das Jahr 2021 angefüllt mit neuen Erlebnissen. Sie sind viele Schritte auf ihrem Lebensweg weitergegangen, haben Fortschritte gemacht, Erfahrungen gesammelt und ihre Persönlichkeiten weiterentwickelt. Ihre Kinder haben Großartiges geleistet. Wir sind stolz auf sie! 

Einige „Highlights“ waren wieder möglich: Ausflüge in die Zooschule, Grüne Schule und ins mondo-mio waren eine willkommene Abwechslung. Besondere Freude unter den Kindern herrschte über die Martinsbrezeln zum Lichtertag. Vielen Dank an den Förderverein, der dies finanziert hat.

Als Lehrerkollegium haben wir uns, neben den vielen Anforderungen durch die Corona-Pandemie, schwerpunktmäßig mit dem Thema „Schule ohne Rassismus“ beschäftigt. Bestimmt haben Ihre Kinder Ihnen davon berichtet. Mit allen Klassen wurden Unterrichtsreihen zum Thema durchgeführt, das Schülerparlament hat Grundsätze für unsere Schule erarbeitet, die von den Klassensprecher*innen in die Klassen getragen wurden. Die Viertklässler haben unseren neuen Bildungspartner – das Kindermuseum mondo-mio – besucht und ihn in allen Klassen vorgestellt. Am 17. Dezember haben die Schüler*innen und Lehrer*innen sowie die OGS- Mitarbeiter*innen ihre Zustimmung zu den drei Grundsätzen gegeben. Wir freuen uns sehr über das klare Ergebnis und können nun die Beantragung in Berlin auf den Weg bringen.

Die 3 Grundsätze für unsere Schule ohne Rassismus lauten:

1. Ich behandle alle Menschen an unserer Schule gerecht. Jeder ist anders und das finden wir gut.

2. Ich setze mich mutig ein, wenn ich bemerke, dass ein Kind ungerecht behandelt wird. Ich helfe selbst oder hole Hilfe.

3. Ich mache mich dafür stark, dass wir an unserer Schule regelmäßig im Unterricht oder in Projekten zum Thema Vielfalt und Toleranz gemeinsam arbeiten.

 

Die Schulpflegschaft hat wieder viele neue Mitglieder in diesem Schuljahr bekommen. Als Vorsitzende wurde Frau Kühn und als Stellvertreter Herr Dobija gewählt. Dank gilt besonders den Vorsitzenden der Klassenpflegschaften und unseren Schulpflegschaftsvorsitzenden, die zahlreiche Informationen an die Eltern der Klassen weiterleiten mussten und uns stets unterstützt haben. Gemeinsam mit dem Förderverein haben Eltern unsere Einschulungsfeier mit einem „Elterncafé“ begleitet. In kleinem Kreis wurden immer nur zwei Klassen in der Turnhalle willkommen geheißen, die OGS präsentierte ein Theaterstück und die Kinder der E-Klassen ein kleines Rhythmical. Diese besondere Einschulungsfeier hat großen Anklang gefunden. 

 

Der Förderverein hat im November getagt. Mit großem Engagement hat der Vorstand zahlreiche Geldspenden generiert, aber auch die Beiträge der zahlreichen Mitglieder haben die verschiedensten Anschaffungen möglich gemacht. Genannt seien exemplarisch Geräte für den Sport- und Schwimmunterricht, eine „Spieletonne“ für die Pausenzeiten und ein neues Regal für den Kunstraum.