Protokoll der außerordentlichen Mitgliederversammlung des Fördervereins der Ostenberg-Grundschule e.V. 

Datum: Montag, 02.03.2020

Zeit: 18:00 bis 19.30 Uhr

Raum: Klasse 3b der Ostenberg-Grundschule Adresse: An der Margarethenkapelle 5, 44227 Dortmund 

Anwesende: siehe Anlage 

Sitzungsleitung: Peter Jeschke 

Schriftführerin: Janine Kukla 

 

Zusammmenfassung 

An der außerordentlichen Mitgliederversammlung nahmen neben dem erweiterten Vorstand, Schul- und OGS-Leitung sieben weitere Mitglieder teil. In konstruktiver Stimmung wurden zahlreiche Themen diskutiert, vorrangig Finanzierungswünsche für den Unterricht, das Außengelände und die OGS sowie Ideen zur Mitglieder- und Spendengewinnung. 

Finanzierungswünsche: 

- Spielhäusken vor dem Forum +-8000€ 

- Popcornmaschine +-800€ 

- Software Lernwerkstatt, noch nicht bekannt 

- Wasserspender +-600€ 

- Schulgarten +-300€ 

- „Mein Körper gehört mir“, noch nicht bekannt 

- Theaterworkshop für Schuleinführung 25 Stunden à 30€ = +-750€ 

Ideen zur Mitglieder- und Spendengewinnung 

- verschiedene Ideen wurden vorgestellt und besprochen, siehe TOP 7 bis 10, 12 und 13 

 

Fazit: Um diese Vorhaben tatsächlich umsetzen zu können, bedarf es neben den jährlichen Beitragszahlungen auch persönliches Interesse und Kreativität. Darum möchten wir Sie, also die Mitglieder des Fördervereins, herzlich einladen, durch die Details des weiteren Protokolls zu stöbern. Bestimmt findet sich das Ein‘ oder Andere, wofür Sie spontan eine Idee in die Tat umsetzen, Kontakte herstellen oder Materialen bereitstellen können, oder? 

Für die Finanzierung dieser Vorhaben stehen dem Förderverein durch umsichtiges Haushalten in den vergangenen Jahren und großzügige Spenden die entsprechenden Mittel zur Verfügung. Ein großes Dankeschön dafür an alle Mitglieder und Spender! 

 

TOP 1: Begrüßung, allgemeine Termine und Vorstellung neuer Vorstand 

Herr Jeschke eröffnet die Mitgliederversammlung und berichtet kurz über einige Termine, die sich durch den Wechsel der Vorstandsmitglieder des Fördervereins Ende 2019 ergeben haben (Eintragung des neuen Vorstands beim Amtsgericht und Übertragung der Kontovollmacht auf die neuen Kassierer). 

Zudem stellt sich der neue Vorstand vor: 

1. Vorstandsvorsitzender: Peter Jeschke 

2. Vorstandsvorsitzender: Stephan Kühn 

1. Kassierer: Sebastian Schmidt 

2. Kassierer: Sebastian Hedergott 

Schriftführerin: Janine Kukla 

 

TOP 2: Kinderkino 

Im Frühjahr konnte bereits für Schüler der Eingangsklassen das Kinderkino erfolgreich durchgeführt werden. Danke an alle Beteiligten für ihren unermüdlichen Einsatz. Frau Lüttger informiert darüber, dass allen Kindern die Möglichkeit dazu geboten wird mindestens einmalig in den Eingangsklassen (Klasse 1 oder 2) und später in der 3. oder 4. Klasse daran teilzunehmen. 

Jährlich gibt es 2 Termine, zu denen jeweils 15 Kinder/Klasse ausgelost werden. Erklären sich Eltern(-teile) bereit, bei der Durchführung des Kinderkinos mitzuhelfen, nehmen die Kinder dieser Eltern(-teile) am Kino teil, werden aber nicht ausgelost. 

Fördervereinsmitglieder äußern den Wunsch, bei der Durchführung des Kinos zukünftig verstärkt auf die Vermeidung von Abfall zu achten. 

 

TOP 3: Spendeneinnahmen 

Herr Jeschke berichtet über zwei große Spendeneinnahmen (KBS Group und Marx & Marx). 

Anfrage eines Fördervereinsmitgliedes zu einer Spendenbescheinigung für den Mitgliedsbeitrag: In der Regel überschreiten Mitgliedsbeiträge nicht die Pauschalen für Spenden in der Lohnsteuerjahreserklärung und bedürfen somit keiner Spendenbescheinigung. 

 

TOP 4: Mitgliederverwaltung und -beiträge 

Der neue Vorstand ist momentan intensiv mit der Prüfung des aktuellen Mitgliederstatus beschäftigt. Neue Anmeldungen und Kündigungen werden zunächst von Frau Lüttger gesichtet und dann an die Kassierer weitergeleitet. Die Pflege der Mitgliederliste erfolgt durch Frau Lüttger. 

Mitgliedsbeiträge werden am 5.2. eines Kalenderjahres abgebucht. 

 

TOP 5: Laufende Kosten 

Folgende Ausgaben werden derzeit vom Förderverein mitfinanziert: 

1) allgemeine Lernmaterialien 

2) „Mein Körper gehört mir“ 

3) Garten-AG (Beitragszusicherung von ~300,-€) 

4) Wartungskosten Wasserspender (~800€) 

 

TOP 6: Planung von Neubeschaffungen/Finanzierungswünsche 

1) große Popcorn-Maschine für das Kinderkino (~800€) 

2) neues Spielhäuschen (Ersatz) für das Außengelände (Anschaffung und Aufbau, ~8000€) 

3) Wunsch der OGS: Theaterstück für die Einschulungsfeier als Ferienprojekt 

(Kostenübernahme, ~750€) 

4) generelle „Finanzspritze“ für die Theater-AG 

Weitere Anregungen/Wünsche seitens der anwesenden Fördervereinsmitglieder: 

- Anschaffung von neuen Rollerständern für den Schulhof, 

- Lesungen/Lesestunden (siehe TOP 9), 

- Angebote im Bereich der Nachmittagsbetreuung erweitern (siehe TOP 10) 

 

TOP 7: Präsenz Förderverein 

Frau Lüttger informiert darüber, dass der Förderverein 

- beim jährlichen Schulfest (06. Juni 2020) und 

- bei der Einschulungsfeier (13. August 2020) 

mit einem Infostand vertreten ist. 

Hierfür müssen aktiv Helfer gesucht werden, die an den jeweiligen Tagen über den Förderverein informieren, um vor Ort neue Mitglieder zu werben. 

Des Weiteren werden zur Einschulungsfeier T-Shirts der Ostenberg Grundschule verkauft und ebenso sollte das Einschulungscafé inklusive Sektverkauf mitorganisiert werden. 

 

TOP 8: Neue Mitglieder werben/ Einnahmen generieren 

Folgende Vorschläge wurden geäußert: 

1) Einschulungsfeier und Schulfest: 

Eine Fotobox oder Ähnliches, die vom Förderverein aufgestellt und betreut wird (Verkauf des Fotodruckes direkt vor Ort). 

2) Lichterfest: 

Verkauf von Reflektorbändern mit Werbung für den Förderverein 

3) Weihnachten: 

- Verkauf von durch Kinder der Ostenberg-Grundschule gestaltete Weihnachtskarten Herr Jeschke bietet diesbezüglich an, Kontakt zur DASA herzustellen. So könnten beispielsweise Ausflüge zum Thema „Karten-Druck“ dorthin organisiert werden. Frau Lüttger wird diese Idee in einer Lehrerkonferenz vorstellen. Frau Gunia ist ebenfalls offen dafür und bespricht es mit den Betreuern aus der OGS. 

- Verkauf von durch die Eltern (und ggf. Kinder) gebackenen Plätzchen, z. B. in der Nachmittagsbetreuung 

4) Es wird ebenfalls vorgeschlagen, Karten für den Jahresverlauf zu gestalten (z. B. für Zuckerfest) 

5) Allgemein: 

- Verkauf von Waffeln (1. Termin: letzter Freitag vor den Osterferien, 03.04., ab 12 Uhr) Aufgrund von landesweiten Schulschließungen wegen der Coronavirus Epidemie in Deutschland muss dieser Termin verschoben werden. 

- Sommerfest des Fördervereins und der Lehrerschaft (Teilnahme freiwillig) z. B. mit BBQ, Improvisationsband, Disco, … 

 

TOP 9: Lesungen 

Frau Lüttger informiert über das Mentor-Projekt der Stadt Dortmund. Hierzu kommen 7 Lesementoren (ehrenamtlich) an die Schule. Diese bleiben jeweils für ein Jahr und arbeiten mit je einem Kind. 

Zur Steigerung der Lesemotivation sollen u.a. Autoren von Kinderbüchern vom Förderverein eingeladen werden, die den Schülern im Vormittagsbereich (1 Schulstunde) aus ihren Büchern vorlesen. Die Bücher werden im Nachhinein für die Schulbibliothek beschafft, ca. 3-5 Stück. 

Wenn möglich sollte dies einmal für die Eingangsklassen organisiert werden und unabhängig davon für die Klassen 3 und 4. 

 

TOP 10: Erweiterung der Angebote in der Nachmittagsbetreuung 

Herr Hedergott berichtet über den Vorschlag von Frau Blank, für einen Programmier-Workshop Roboter Bausets zu bestellen (Bee-Bots). Darauf aufbauend könnte das Programmieren mit der App Scratch Jr erlernt werden. Es wird ein mehrstufiges Konzept favorisiert. 

Wunsch an den Förderverein: Finanzierung eines Tutors zur Durchführung der Workshops und ggf. Übernahme der Hardware.

 

TOP 11: Außengelände 

Frau Lüttger berichtet über bauliche Maßnahmen zur Verbesserung der Beschaffenheit des Außengeländes bei Regen. Ein Auffangbecken zur Vermeidung von Pfützenbildung ist bereits in Planung. Diese Maßnahmen laufen über das Grünflächenamt der Stadt Dortmund. Es wird darum gebeten, die Kinder witterungsgerecht für etwaiges Spielen im Außengelände anzuziehen. Für wetterfeste Kleidung der Schüler gibt es aktuell leider keine Möglichkeit zur Aufbewahrung. 

 

TOP 12: Infoabende Eltern 

Zum Thema „Medienkompetenz“ gab es bereits für die Eltern der Dritt- und Viertklässler einen Infoabend, der von der Polizei (Abteilung Opferschutz) durchgeführt wurde. Es haben ca. 60 Eltern(-teile) daran teilgenommen. 

Weitere Veranstaltungen zum Thema „Opferschutz/ sexueller Missbrauch“ sind geplant. 

 

TOP 13: Weitere wichtige Themen 

Sensibilisierung/Aufklärung über das Thema „Rechtsextremismus“ für Eltern, Betreuungs- und Lehrpersonal 

 

Dortmund, 15.03.2020 

Peter Jeschke (Vorsitzender) Janine Kukla (Schriftführerin) 

Protokoll als PDF