Am Mittwoch, den 07.10.2020 hatten die vierten Klassen der Ostenberg Grundschule Besuch einer echten Fuchsdame.

IMG 2893

Herr Niggemeyer war mit ihr angereist und erzählte den Kindern viele tolle Geschichten über sie. Sie wurde nämlich als kleiner Welpe von einem Auto angefahren. Dabei wurde die Fuchsmutter getötet. Nach  langen Operationen an den Vorderbeinen und der Schulter stand fest, dass das kleine Rotfuchsmädchen nicht in die Wildnis zurückkann. Herr Niggemeyer kämpfte um das Fuchskind und durfte es schließlich behalten. Er nannte es „Foxy“ und passt nun schon über 7 Jahre gut auf sie auf. Er hat sogar mit ihr die Hundeschule besucht und natürlich ist sie auch stubenrein. Sie wohnt mit Herrn Niggemeyer zusammen im Haus, eigentlich wie ein normales Haustier.
Aber natürlich ist Foxy kein normales Haustier. Sie ist ein wildes Tier.

Die Kinder waren sehr gespannt, vorsichtig und manche auch sehr mutig. Sie durften Foxy streicheln und sogar an der Leine führen.


IMG 2895

Die Kinder lernten, dass Füchse wie die Hunde von den Wölfen abstammen. Eigentlich haben sie viele Hinweise auf eine Katze gefunden. So können Füchse die Ohren bewegen wie die Katzen, haben vertikale Pupillen und einen Schwanz wie die Katzen. Leider kann aber ein Fuchs keine Bäume hochklettern, weil die scharfen Krallen zum Festhalten fehlen.

IMG 2876  IMG 2869 


Es war ein tolles Erlebnis in der Turnhalle. Allen hat es Spaß gemacht.

Schön, dass Herr Niggemeyer mit Foxy bei uns war.